Meine Leistungen für Sie

Erfahren Sie mehr über meine Leistungen und Beratungen in den Bereichen nichtinvasive Kardiologie, EECP®-Therapie und invasive Kardiologie.

Neues Video: Die EECP-Therapie – Der biologische Bypass
Erfahren Sie außerdem mehr über Seminare & Vorträge zu unserern Leistungen und Beratungen.


Mehr erfahren

EECP®-Therapie

Biologischer Bypass ohne operativen Eingriff

Wir empfehlen Ihnen die EECP®-Therapie zur Behandlung von arteriellen Durchblutungsstörungen. Es handelt sich dabei um ein nicht invasives Verfahren zur Anregung der Bildung körpereigener biologischer Bypässe, das nur an wenigen Stellen in Europa durchgeführt wird.

Aufgrund meiner zehnjährigen Erfahrung mit dieser Therapie und der Betreuung von über 250 Patienten mit koronarer Herzkrankheit, peripherer arterieller Verschlußkrankheit und Durchblutungsstörungen des Kopfes gehöre ich in Deutschland zu den führenden Anbietern der EECP®-Therapie.

 

Neues Video: Die EECP-Therapie – Der biologische Bypass

Während für Coronar-Dilatation und Bypass-Operation aufwändige Eingriffe mit geringem aber vorhandenen Risiko notwendig sind, entfällt der operative Eingriff bei der EECP®-Therapie vollständig.
Hier wird der Organismus durch die externe Gegenpulsation dazu angeregt, bereits im Gewebe vorhandene Mikrogefäße derart wachsen zu lassen, dass sie die Funktion großer verschlossener Gefäße übernehmen. Damit ist es möglich, die Gefahr drohender Gefäßverschlüsse und die daraus resultierenden Folgen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall abzuwenden.

Die Wirksamkeit der EECP®-Therapie bei der Behandlung von Durchblutungsstörungen wie Gefäßengpässen oder Gefäßverschlüssen konnte weltweit in zahlreichen Studien nachgewiesen werden.

Die EECP®-Therapie ist Teil der Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie (August 2013), zur Behandlung von Herzschmerzen (Angina pectoris).

Nachdem Sie es sich auf einer Liege bequem gemacht haben, werden Ihnen aufblasbare Manschetten an Waden, Oberschenkeln und Hüften angelegt sowie Elektroden für die EKG-Kontrolle auf die Brust geklebt.Während der Behandlung werden die Manschetten EKG-gesteuert in Abstimmung mit Ihrem Herzrhythmus aufgeblasen.

Die Therapie wird nicht als unangenehm empfunden und dauert etwa eine Stunde, in der Sie entspannt über Kopfhörer Musik hören können.

EECP®-Therapie stammt aus dem Amerikanischen und kann mit «externe pulssynchrone Gegenpulsation» übersetzt werden.Durch das Aufblasen der Manschetten – zuerst an den Waden, dann an den Oberschenkeln und schließlich noch an den Hüften – entsteht Druck, der das Blut entgegen der Strömungsrichtung nach oben fließen lässt. Die hierbei erhöhte «Scheerspannung» in allen Arterien des Körpers lässt bereits vorhandene Mikrogefäße in der Umgebung verstopfter oder verengter Gefäße wachsen. Die Durchblutung von schlecht durchblutetem Gewebe nimmt zu.

Es kann vorkommen, dass Sie während der Behandlung die nach oben steigende Blutwelle spüren, allerdings nicht unangenehm und nie mit Schmerzen verbunden. Da die EECP®-Therapie EKG-kontrolliert funktioniert, lässt der Druck in den Manschetten sofort nach, sobald Ihr eigenes Herz pumpt.

Im Laufe der EECP®-Therapie wachsen die Mikrogefäße allmählich zu einer Größe an, bis sie die Aufgabe verstopfter oder verengter Gefäße vollständig übernehmen können. Damit ist es möglich, die lebenswichtige Durchblutung – zum Beispiel am Herzen – auf Dauer zu verbessern und zu erhalten.

Die EECP®-Therapie wurde ursprünglich zur Behandlung von Durchblutungsstörungen am Herzen mit Luftnot und Angina pectoris (Herzenge) entwickelt.Die EECP®-Therapie ist jedoch immer in allen Arterien des Körpers wirksam. So gibt es Studien und Erfahrungsberichte, dass auch andere durchblutungsabhängige Krankheiten deutlich gelindert oder sogar geheilt werden können.

Bei folgenden Erkrankungen können nach meiner Erfahrung Erfolge erzielt werden:

  • Herzenge (Angina pectoris)
  • Gefäßverstopfung (Arteriosklerose)
  • Ohrgeräusche (Tinnitus)
  • Diabetes und Folgeerkrankungen (Verschluss kleinster Gefäße)
  • Manche Formen der Herzschwäche (Herzinsuffizienz)
  • Schaufensterkrankheit (periphere arterielle Verschlusskrankheit)
  • Vaskuläre Demenz (Rückgang des Denkvermögens bei schlechter Durchblutung des Gehirns)
  • Erschöpfungs-Syndrome
  • Gefäßverschluss nach erfolgter konventioneller Therapie
  • Zustand nach Schlaganfall
  • Potenzstörung (erektile Dysfunktion)
  • Schüttellähmung (Parkinson)
  • Nierenfunktionsstörungen können sich bessern, sofern sie durchblutungsbedingt sind

Die klassische EECP®-Therapie besteht aus 35 Behandlungen mit 5 Anwendungen pro Woche. Allerdings zeigen unsere Erfahrungen, dass teilweise auch weniger Behandlungen ausreichen.Wie viele Behandlungen Sie individuell benötigen, kann nach eingehender Diagnostik und Voruntersuchung anhand von wöchentlichen Verlaufsuntersuchungen mit dreidimensionalen EKG (Cardiogoniometrie), Gewebedopplerechokardiographie, sowie ABI-Messung, Spiroergometrie und 6 Minuten Gehtest überprüft werden.

Manche Patienten berichten, dass sie sich bereits nach den ersten Behandlungen wohler und leistungsfähiger fühlen.Eine deutliche Besserung der zu behandelnden Erkrankung stellt sich erfahrungsgemäß etwa nach der Hälfte der geplanten Anwendungen ein.

Für einen anhaltenden Therapieerfolg sollten die veranschlagten Behandlungen jedoch alle durchgeführt werden. Da dabei ein Heilungsprozess im Organismus in Gang gesetzt wird, der über die eigentliche Therapiephase hinaus wirkt, ist auch in der Zeit nach Abschluss der EECP®-Therapie noch mit einer weiteren Verbesserung des Gesundheitszustandes zu rechnen.

Kardiologie

Leistungen der nichtinvasiven Kardiologie

  • EKG, inklusive dreidimensionalem EKG (Cardiogoniometrie)
  • Langzeit-EKG, inklusive Auswertung der Herzfrequenzvariabilität und des autochronen Bildes des Herzens
  • Ultraschalluntersuchungen von Herz und peripheren Gefäßen
  • Belastungsuntersuchungen, z.B. Stress-Echokardiographie und Spiroergometrie
  • Schrittmachertherapie
  • Schlafpolygraphie
  • Kardiologie im Rahmen einer ganzheitlichen Medizin, mit besonderer Beachtung von vegetativem Nervensystem, Stressabbau, Gesundheitspflege
  • Zusammenarbeit mit dem Institut Arenavita, Friedrichsbad und den Caracalla-Thermen, in einem umfassenden Wohlfühl-Programm

Seminare & Vorträge

Seminar «Heil Dein Herz»

In Zusammenarbeit mit:

Claudia Gaster, Ernährungswissenschaftlerin
Sonja Hafiss, Diplomsportlehrerin Arenavita

An jedem zweiten Donnerstag im Monat, 19:00 Uhr, Vortragsraum Vincenti Ärztehaus.

Weitere Seminare und Vorträge werden an dieser Stelle rechtzeitig angekündigt.